Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal: Bauen im Naturpark

„Dorfentwicklung im Naturpark“ Eichsfeld-Hainich-Werratal (Thüringen)

| 2 Kommentare

Besonders interessant erscheint hier das Zusammenwirken von „Baukultur, Tourismus und Naturschutz“. Das Interesse der Projektbeteiligten liegt in der Dorfentwicklung und insbesondere im Erhalt der charakteristischen Orts- und Landschaftsbilder als eine wichtige Voraussetzung für die touristische Attraktivität des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal und der Region.

Durch regionale Baukultur und wirtschaftliche touristische Aktivitäten wird hier versucht, eine langfristige Wertschöpfung in der Region sowie die Zukunft der Dörfer zu sichern. Es wird der Einsatz regionaler, traditioneller Baustoffe und Bauweisen mit den Schwerpunkten „Bauen im Bestand“ und „Landschaftsgerechtes Bauen“ verfolgt. Als touristisches Produkt existiert u.a. ein Baumkronenpfad im „UNESCO-Weltnaturerbe“.

Flyer „Dorfentwicklung im Naturpark“ (2009, Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal)

Typisches Ortsbild im Eichsfeld

Typisches Ortsbild im Eichsfeld

Auszug aus der Publikation "Regionale Baukultur und Tourismus"

Layout der Publikation: Beispiel Eichsfeld-Hainich-Werratal

2 Kommentare

  1. Pingback: Aktuelle Entwicklungen im Forschungsprojekt „Regionale Baukultur und Tourismus“ | baukultour

  2. Pingback: Regionale Baukultur & Tourismus | Compass GmbH - Blog

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.