Umgebindedorf Obercunnersdorf - Internationale Tagung „Dörfliche Architektur – europäisches Kulturerbe und Entwicklungspotenzial“

29. bis 31. Mai 2015 – Internationale Tagung „Dörfliche Architektur – europäisches Kulturerbe und Entwicklungspotenzial“ in Obercunnersdorf/Sachsen

| Keine Kommentare

Obercunnersdorf in Sachsen ist vom 29. bis 31. Mai 2015 internationaler Treffpunkt für Akteure und Organisationen, die sich für ländliche Baukultur einsetzen. Die Interessengemeinschaft „Sachsens Schönste Dörfer“ im Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. veranstaltet gemeinsam mit der Gemeinde Kottmar und der Stiftung Umgebindehaus die Tagung „Dörfliche Architektur – europäisches Kulturerbe und Entwicklungspotenzial“.

Die Veranstaltung hat folgende Schwerpunkte: eine Fachtagung, bei der u.a. aktuelle Forschungsergebnisse zum touristischen Potenzial ländlicher Baukultur vorgestellt werden, ein Erfahrungsaustausch mit dem internationalen Netzwerk der „Schönsten Dörfer“ und weiteren Baukultur-Initiativen, eine Exkursion ins Oberlausitzer Umgebindeland sowie der 11. Tag des offenen Umgebindehauses.

Zum Flyer/Programm „Dörfliche Architektur – europäisches Kulturerbe und Entwicklungspotenzial“

Erfahren Sie hier mehr über die Erfolgreiche Tagung „Dörfliche Architektur – europäisches Kulturerbe und Entwicklungspotenzial“ in Obercunnersdorf/Gemeinde Kottmar. Auf der Webseite stellt der Veranstalter „IG Sachsens Schönste Dörfer im Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V.“ Bilder sowie Downloads der Vorträge zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.