Hereiane Rastplatz am Hardanger Fjord; National Tourist Route Hardanger. Architekt: Asplan Viak - 3 RW. Foto: Jiri Havran

„Der (Um)Weg ist das Ziel“ (Norwegen)

Bei den insgesamt 18 nationalen Landschaftsrouten, die bisher von der Straßenbaubehörde in Norwegen realisiert wurden, trifft das Sprichwort „der Weg ist das Ziel“ den Nagel auf den Kopf. Bereits vor fast 20 Jahren wurde mit der Inszenierung der einzigartigen Fjord- und Fjell-Landschaft entlang ausgewählter Nebenstraßen begonnen.

Die notwendig gewordene Ausstattung der Strecken mit Infrastruktur wurde mit dem Bau von außergewöhnlichen Aussichtspunkten und Rastplätzen verbunden und dazu genutzt, interessante Architektur und Kunst entlang des Weges zu präsentieren. Inzwischen sind die Landschaftsrouten zu einer der touristischen Attraktionen Norwegens geworden.

Weitere Informationen zum Projekt der norwegischen Landschaftsrouten finden Sie auf www.nasjonaleturistveger.no

Broschüre zu den 18 norwegischen Landschaftsrouten

Aussichtsplattform an der National Tourist Route Geiranger-Trollstigen. Architekt: Reiulf Ramstad. Foto: Per Kollstad

Aussichtsplattform an der National Tourist Route Geiranger-Trollstigen. Architekt: Reiulf Ramstad. Foto: Per Kollstad

Auszug aus der Publikation "Regionale Baukultur und Tourismus"

Layout der Publikation: Beispiel Norwegen

Kommentare sind geschlossen.